Im Märzen der Burger

02
Mrz
2017


Bildquelle: Jörn Wolter

Telekom Baskets Bonn stellen „Godesburger“-Monatskarte zusammen

Erst die Arbeit, dann das (kulinarische) Vergnügen … dachten sich die Telekom Baskets Bonn und statteten auf Einladung des „Godesburger“ dem in Bad Godesberg ansässigen Better-Burger-Restaurant einen Besuch ab. Nach einer Trainingseinheit im Telekom Dome machten sich eine Handvoll Profis auf, um vor Ort in der Küche ein Menü zu zaubern, welches im laufenden März auf der exklusiven Speisekarte steht.

In Deutschlands erstem inklusiven Better-Burger-Restaurant nahmen die beiden Geschäftsführer Wolfgang Pütz und Gerhard Wolf sowie Küchenchefin Sabine Widera den Baskets-Tross in Empfang. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung durch Herrn Pütz machten sich Ryan Thompson und Konstantin Klein umgehend daran, aus den ausnahmslos regional bezogenen Zutaten den „Baskets-Burger“ zu kreieren.

„Grundsätzlich sind für uns als Sportler zwei Dinge ganz besonders wichtig“, beschrieb Konstantin Klein, während er Salat, Tomaten und feurige Jalapenos in Scheiben schnitt. „Erstens soll die Mahlzeit ausgewogen und nahrhaft sein, und zweitens muss sie nach einem anstrengenden Training oder Spiel den Hunger stillen.“ Thompson schlug wortlos in die gleiche Kerbe und sah sich dazu veranlasst, höchstpersönlich gleich zwei saftige Scheiben á 180 Gramm besten Hohenloher Rinds zu grillen und damit die fleischige Grundlage des „Baskets-Burgers“ zu legen. Gemeinsam mit einigen ebenfalls im „Godesburger“ anwesenden Fans wurden die Machwerke von Klein und Thompson noch vor Ort verzehrt … und für gut befunden.

Während des gesamten Monats März wird der „Baskets-Burger“ gemeinsam mit einer stattlichen Portion hausgemachter Pommes und einem Softgetränk als Spezial-Menü angeboten. Zusätzlich gibt es den mit etwas weniger Fleisch bestückten Burger „Cheerleader“ sowie den üppigen Salatteller „Defense“.

Für alle Besucher des „Godesburger“, die ein Gericht von der Monatskarte bestellen, halten die Telekom Baskets eine Überraschung bereit. Wer am Sonntag, den 26.3.2017, beim Bonner Heimspiel gegen Ludwigsburg an der Abendkasse den Kassenbon vorlegt, erhält beim Kauf eines Tagestickets eine zweite Karte der gleichen Kategorie umsonst dazu.

„Godesburger“ – Deutschlands erstes inklusives Better-Burger-Restaurant

Inklusiv heißt im Kern, dass im „Godesburger“ Menschen mit und ohne Behinderung Seite an Seite arbeiten und sich so gegenseitig – genau wie das Restaurant als Ganzes – bereichern. Darüber hinaus liegt dem Restaurant der ökologische Aspekt beim gastronomischen Betrieb am Herzen.

Der „Godesburger“ wird unter anderem durch die Stadt Bonn, die „Aktion Mensch“ und den LVR gefördert. Er wurde 2016 vom „Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW“ mit dem Inklusionspreis NRW ausgezeichnet und ist Teil der Initiative „bonnfairbindet“.