fbpx

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter zu Besuch im Godesburger

26
Okt
2016

Der Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat gemeinsam mit Katja Dörner, Stellvertretende Vorsitzende der Grünen Fraktion und Rolf Beu, Mitglied im Landtag, gestern dem Godesburger einen Besuch abgestattet.

Auch Doro Schmitz, Mitglied im Rat der Bundesstadt Bonn und Tim Achtermeyer, Kulturpolitischer Sprecher, schlossen sich dem Besuch in dem inklusiven Burger-Restaurant an.

Anton Hofreiter präsentiert sein neues Buch

Momentan präsentiert Anton Hofreiter sein neues Buch „Fleischfabrik Deutschland“, welches das System der Massentierhaltung hierzulande kritisiert. Auf seiner Lesereise machte er Station in Bonn und besuchte auch Bad Godesberg und den Godesburger. In seinem Buch plädiert nicht für den totalen Verzicht, fordert aber einen Wechsel zu einem bewussten Fleischkonsum und einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Hofreiter lobt Herkunft der Burger-Patties

Dementsprechend lobte er auch die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, über die der Godesburger sämtliches Rindfleisch für die Burger-Patties bezieht. Die Gemeinschaft arbeitet unter anderem vollständig ohne Gentechnik, ohne Wachstumsförderer, Medikamente und Antibiotika und setzt auf artgerechte Tierhaltung. „Diese Erzeugergemeinschaft leistet gute Arbeit und liefert gute Produkte“, bestätigte Hofreiter erfreut.

Der Godesburger – ein „cooles Projekt“

Gemeinsam mit Gerhard Wolf, Geschäftsführer des Godesburgers, wurde mit Anton Hofreiter über verschiedene Thmene, wie etwa die Schwierigkeiten, Menschen mit Handicap auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren, gesprochen. Der Besuch lobte dabei nicht nur das Essen, sondern auch das freundlich Ambiente. „Ein cooles Projekt“, resümiert Anton Hofreiter den Godesburger. Das finden auch andere Godesburger-Gäste, die spontan kommentierten: „Herr Hofreiter, hier sind Sie aber im richtigen Laden.“ Das finden wir auch.